• Mountainbike 14.06.2010 Comments Off

    So, mein erster Kurs für die DIMB IG München liegt hinter mir – wohl gemerkt “gegebener Kurs”.  Gestern hieß es “Erste Hilfe fürs Rad für Frauen”. Das Wetter war uns hold und es blieb bis zum späten Nachmittag trocken. Zum Glück -  im Regen Platten flicken, Ketten nieten und Federgabeln einstellen, hätte doch nicht soviel Spaß gemacht.

    Den ersten Teil des Tages verbrachten wir im Biergarten des Alten Wirts in Thalkirchen. Zunächst wurden die Rücksäcke ausgepackt um zu demonstrieren was in einen Tourenrucksack hineingehört.  In kürzester Zeit war der Biertisch überfüllt mit Pumpen, Schläuchen, Flickzeug, Kettennietern, kleineren und größeren Tool, Ersatzspeichen, Kettenschlössern, etc. Da konnte ja eigentlich nicht mehr viel schief gehen, oder? Ein kleines Problem gab es da noch zu klären – was mach ich mit dem ganzen Kram?

    In den nächsten Stunden wurden die Räder fleissig auseinander und wieder zusammengebaut. Ein netter älterer Her kam zu uns herüber und fragte, ob er uns helfen könne. Sehr sympathisch, aber selbst ist die Frau!  Nachdem wir die wichtigsten Notfallmaßnahmen ausreichend geübt hatten, machten wir uns natürlich noch an die Frage, wie ich Pannen überhaupt vermeiden kann.  Also machten wir noch einen sehr umfangreichen Bike-Check und stellten dabei gleich die Räder richtig auf die Fahrerinnen ein.  Blieb uns nur noch ein kurzer Vortrag über Bikepflege und ab ging es zur Belohnung auf die Isartrails. Das hatten wir uns wirklich verdient…

    Tags: ,