• Allgemein 29.09.2011

    Als ich vor einigen Jahren einmal in Lourdes war, war ich geschockt von der Vermarktung der angeblichen Erscheinung der Mutter Gottes in dieser Stadt (das Ganze wurde natürlich geprüft und als wahr befunden ;) ). Heute erging es mir wieder haargenau so. Aber es scheint anzukommen – die Stadt war voll mit Gläubigen und Rollstuhlfahrern und selten habe ich so viele rauchende Nonnen und Schwestern mit unmöglichen Sonnenbrillen gesehen.

    Auch wieder einmal begegnete uns das “Bergzügerl”, welches hier so gut wie in jeder Stadt herumfährt. Das hat Bad Wiessee anscheinend sehr erfolgreich exportiert:

    lourdes

    lourdes1

    oh-gott

    rollstuhl

    Vor einem ist man in dieser Stadt allerdings sicher – Geld gibt man hier nicht aus. Nichts wie zurück in die Berge….

    Posted by Britta @ 20:37

    Tags: ,

  • 2 Responses

    • Heike says:

      Liebste Britta, Wüsty und ich waren vor zwei Jahren ebenfalls in Lourdes und geschockt und fasziniert gleichermaßen. Witzig war die blaue “Rolli”linie, die einem den schnellsten Weg zur Kathedrale zeigte. Besonders schlimm war für mich, zu sehen, wie die langen, teuren und mit viel Gebeten angezündeten Kerzen von den Angestellten gleich wieder gelöscht und eingesammelt wurden, kaum das die Gläubigen den Raum verlassen hatten…
      Ich wünsche Euch noch ganz viel Spaß! Heike

    • admin says:

      Das muss dringend nach Rückkehr bei einem Kaffee besprochen werden ;)