• Allgemein 30.04.2012 Comments Off

    kuestenstrasse

    genuesenturm-i

    genuesenturm-ii

    genuesenturm-iii

    genuesenturm-iv

    Tags:

  • Allgemein 29.04.2012 Comments Off

    matsch

    ziegen

    col-v

    col-v-i

    porto

    185_p4291672

    Tags:

  • Allgemein 28.04.2012 Comments Off

    spelunca-i

    fusballplatz

    spelunca-iii

    schlafmuetze

    spelunca-ii

    Tags: , ,

  • Allgemein 28.04.2012 Comments Off

    Ein ungewohntes Bild bot sich uns heute auf dem Rückweg unserer Wanderung entlang der Küste

    wanderung

    vom Bocca a Croce nach Girolata, dem letzten Dorf auf Korsika, welches nur mit dem Boot oder über Maultierpfade (vielleicht auch Schweinepfade?) erreichbar ist.

    girolata

    Ein “Rudel” Schweine tauchte plötzlich am Plage de Tuara auf und durchforstete den Kiestrand nach Essbarem. Während ich im Meer eine Runde Schwimmen war, wurde der Rest der Familie von einem besonders vorwitzigen Schwein aufgesucht und “angegriffen” – die Kekse und die Bananen der Tochter waren zu interessant. Während der Mann damit beschäftigt war die Sachen und die Tochter in Sicherheit zu bringen und ich versuchte auf dem Kies schnellst möglich aus dem Wasser zu kommen, war die kleine Rübe einfach nur begeistert, dass endlich mal was geboten wurde.

    schweine

    schwein

    Tags:

  • Allgemein 26.04.2012 Comments Off

    meer

    Unverschämt schön ist das hier auf Korsika. Das Meer hat eine unglaubliche Farbe, die Felsen die direkt ins Wasser stürzen sind einfach nur malerisch und das Wetter meint es mal wieder äusserst gut mit uns. Traumhafte Sandstrände haben wir zwar noch nicht entdeckt, aber die kleinen Buchten mit Kiesstrand sind für die Tochter ideal – soviele Steine! Toll!

    Von Bastia aus haben wir uns gleich einmal an die Westküste begeben und nach einer wunderschönen Fahrt durchs Landesinnere sind wir die Küste entlang bis nach Calvi gefahren.

    citadelle-calvi

    Hier bot sich uns erneut ein unverschämter Blick vom Meer auf die schneebedeckten Berge Korsikas:

    calvi

    Da konnte man gut einen Vormittag durch die Stadt bummeln und sich Mittags in ein Cafe am Hafen setzen und einfach mal gar nichts tun ;)

    kueste

    Tags:

  • Allgemein 25.04.2012 Comments Off

    … und zwar nicht Ligure, sondern Champions League. Der Mann hat gerade noch rechtzeitig eine Fußballkneipe gefunden und Frau und Kind haben wunderbar an der Hauptstrasse geschlafen…. Was macht man nicht alles.

    fc

    Tags:

  • Allgemein 25.04.2012 Comments Off

    faehre

    Tags:

  • Allgemein 24.04.2012 Comments Off

    Unser Aufenthalt in Ligurien neigt sich auch schon wieder dem Ende zu – morgen um 14:15 Uhr geht unsere Fähre nach Korsika. Ich bin ganz froh, dass wir keine Nachtfähre in den letzten Tagen gebucht hatten, denn der Wind und auch das Unwetter von letzter Nacht ließ einen recht hohen Wellengang vermuten. Davon war heute in der Früh aber schon wieder nichts mehr zu merken:

    baum

    So muss das sein! Also nochmal die Räder verladen und hoch nach S. Brigida gefahren. Von da ging es dann wieder zu Fuß/mit dem Rad hoch Richtung Monte Faudo und ich durfte ein paar herrliche Trails fahren, während der Mann die Tochter durch die Gegend tragen durfte. Aber es gibt natürlich auch eine ausgleichende Gerechtigkeit und so durfte er am Nachmittag der “neuen” “Easter Bunny” Trail fahren. Alles in allem sind wir beide also in den letzten Tagen auf unsere Kosten gekommen und der Chef der Familie hoffentlich auch:

    maedels

    Italien und vor allem Italiener findet unser Nachwuchs auf alle Fälle total klasse und die Korsen werden sich ganz schön ins Zeug legen müssen. Wir sind auf alle Fälle sehr gespannt und freuen uns auf morgen.

    bike

    Tags:

  • Allgemein 23.04.2012 Comments Off

    wandern

    biken

    Tags: ,

  • Allgemein 22.04.2012 Comments Off

    Zum dritten Mal sind wir nun hier in der Nähe von Imperia und zum ersten Mal haben wir es tatsächlich in die Stadt geschafft. Ein kurzer Spaziergang entlang der Küste führte uns in den Yachthafen der Stadt und zeigte uns mal wieder, dass wir noch viel besser im Lotto werden müssen, um hier mithalten zu können. Besonders angetan hatte uns die Geschmacksverirrung des Besitzers der folgenden Yacht:

    mytoy

    Natürlich gab es größere Spielzeuge als dieses im Hafen, aber so schön Gold glänzend war nur dieses. Etwas weiter, bei den richtig teuren Booten, fiel unser Blick dann auf dieses Schild:

    dockwalkers

    Sehr hübsch… Gewundert hat uns allerdings, dass tatsächlich ein Lebenslauf und nicht einfach nur Fotos der Stewardessen in Spe verlangt wird.

    imperia

    Bei schönestem Wetter verbrachten wir den restlichen Tag geruhsam mit Mittagessen am Strand, Sonnen auf dem Balkon und Spielen im Freien. Morgen geht es dann gut erholt endlich wieder in die Berge!

    Tags: