• Rodeln 04.02.2012 Comments Off

    … hat die besten Abfahrten. Und deswegen standen wir bei minus 20 Grad heute in der Früh um 8:30 Uhr am Wallberg-Lift, um mit der ersten Gondel um 8:45 Uhr nach oben zu fahren. Einmal schnell nach unten gedüst und dann unter die warme Dusche, so der Plan. Nur war die Abfahrt soooo schön und sooo schnell vorbei, dass wir gleich noch ein zweites Mal auf den Berg mussten. Die Füße hatten inzwischen schon Speiseeis-Temperatur erreicht, aber die restlichen Körperteile waren dank bester Funktionskleidung noch mollig warm.

    rodelguerilla

    Frau S. war allerdings noch nicht warm genug, so dass sie gleich im oberen Drittel ihren Schlitten in die wilden Jagdgründe schickte. Eine kleine Tiefschneewanderung auf nüchternen Magen brachte sie aber drei Kurven später wieder auf die Rodelbahn, wo ihr Schlitten brav in einer Kurve auf sie wartete.

    Um 10:20 Uhr waren wir wieder zu Hause und konnten unsere Füße auftauen – aber morgen geht es gleich wieder los. Solch tolle Bedingungen ganz ohne Andrang hat man eben nur bei solchen Minusgraden ;) .

    Tags:

  • Rodeln 16.01.2012 Comments Off

    Jede Menge Schnee, Sonne satt und endlich kalte Temperaturen – da muss man einfach raus in die Berge ;) . So kamen am Samstagabend auch Freunde aus München mit ihren beiden Kindern zu uns nach Wiessee und Sonntag machten wir uns alle zusammen auf den Weg nach Lenggries – Skikurs für die “Große” und Rodeln für die “Kleinen”. Gefühlt hatte halb München dieselbe Idee und so tummelten sich jede Menge Vergnügungssüchtige auf den Hügeln von Lenggries Wegscheid um Skifahren zu lernen. Die kleine Rodelstrecke neben den Skipisten war auch sehr beliebt, aber man hatte noch ordentlich Platz um gefahrlos mit Rodeln und “Poporutschern” gen Tal zu schlittern:

    lenggries

    Das Töchterchen war begeistert und musste auch gleich zwei Mal fahren. Wir Zeit, dass ihre Kufen für den “eigenen” Schlitten kommen.

    rodelruebi

    Tags:

  • Rodeln 31.12.2010 Comments Off

    wald

    aufstieg

    aueralm

    kay1

    Tags:

  • Rodeln 28.11.2010 Comments Off

    Der Zipfelbob:

    froesche

    Die neuen “Nachbarn”:

    neureuth

    Die neue Heimat:

    tegernsee

    Das neue Hobby:

    bella-und-dirk

    Jaaa, wir haben die Wohnung bekommen und der Mietvertrag lag am Samstag in unserem Briefkasten. Während der Mann im Stadion einen Heimsieg feierte, war ich mit unseren neuen Fast-Nachbarn in der neuen Heimat auf der ersten Wintertour. So Schnee ist scho schee, muss ich sagen.

    Tags: , ,

  • Rodeln 21.02.2010 Comments Off

    neuer-schlitten1

    dreier-riehe1

    rodeln

    britta-und-kay

    bier-und-kuchen

    lena-und-robin

    schlafender-kay

    Tags: ,

  • Rodeln 11.02.2010 Comments Off

    oli_tina_gondel

    Nein, das auf dem Foto sind nicht Kay und ich, sondern zwei Freunde aus Berlin, die am Donnerstag in unsere Schneeklamotten gesteckt und zum Rodeln geschleppt wurden – natürlich zum Wallberg, da die Bahn dort bequem nach oben führt. 

    schilder1

    Trotz durchgehenden Schneefalls war die Bahn in einem super Zustand – unglaublich schnell und kaum Wellen. Zudem warten wir mehr oder weniger alleine auf dem Berg, da alle anderen entweder arbeiten mussten oder sich auf “Faschingsparties” befanden. So waren die Großstädter auch begeistert von den bayerischen Rodelhügeln und ich begeistert von der berlinerischen Begeisterungsfähigkeit:

    oli1

    oli_tina_schlitten1

    Tags: ,

  • Rodeln 07.02.2010 Comments Off

    Schlechte Sicht, Schnee – als ab an den Tegernsee zum Rodeln, denn Skifahren macht bei dem Wetter einfach keinen Sinn. Am Sonntag mussten wir trotzdem früh aus den Federn, um dem  großen Andrang an der Wallbergbahn zuvor zu kommen. Bei dem Wetter sollte er wohl erträglich sein, aber man weiß ja nie…

    wallbertgkarte

    Immerhin haben wir es dann auch bis 9:20 Uhr zum Lift geschafft und freuten uns über eine recht gute Rodelstrecke, die zwar schon einige Bremswellen aufzuweisen hatte, aber ansonsten im oberen Teil einwandfrei zu fahren war. Im unteren Teil wurde der Schnee leider zu wech. Schnell noch ein zweites Mal rauf und runter und dann war es auch schon wieder vorbei mit dem Rodelspaß – zum einen war schon eine Menschenschlange vor dem Rodelausleih und der Gondel vorhanden, auf die wir überhaupt keine Lust hatten und zum anderen war die Strecke schon erheblich schlechter geworden. 

    kay

    Also auf in die Tegernseer See Sauna. Auch hier waren wir noch vor dem Schwung und konnten die verschiedenen Saunen, den Blick auf den See in Ruhe geniessen und unsere vom Rodeln geplagten Knochen erholen. 

    schneemann

    Tags: ,

  • Rodeln 31.01.2010 Comments Off

    rodelbetrieb

    gruppenbild

    robin

    eisfall

    Tags: ,